Leitlinie der amerikanischen Baseballkultur. Warum ist Baseball der Nationalsport der Vereinigten Staaten?

Leitlinie der amerikanischen Baseballkultur. Warum ist Baseball der Nationalsport der Vereinigten Staaten?

 Willkommen in der Welt des Baseballs, wo das Knallen des Schlägers und das Gebrüll der Menge durch die Sommerluft hallen. Lassen Sie mich als jemand, der ein Leben lang in das Spiel vertieft ist, Sie durch die reiche Vielfalt der amerikanischen Baseballkultur führen. Von seinen bescheidenen Anfängen bis zu seinem Status als Nationalsport nimmt Baseball einen besonderen Platz in den Herzen von Millionen von Menschen ein.

Deshalb sind wir in den Spionagemodus gegangen und haben uns tief in die Materie vertieft, um der Sache auf den Grund zu gehen. In diesem Blog, Galileo-Sport - weltweit vertrauenswürdig für Hochwertiges Mesh und stilvoller Look - wird den Vorhang hinter das Geheimnis lüften und enthüllen, warum genau Baseball so tief im Gefüge der amerikanischen Gesellschaft verwurzelt ist.

Die Entstehung und Popularität von Baseball

Die rasante Entwicklung amerikanischer Städte sowie von Wissenschaft und Technologie Mitte des 19. Jahrhunderts förderte die Modernisierung des Sports. Industrialisierte und spezialisierte Produktionsmethoden haben die Zusammenarbeit zu einer wichtigen Beziehung zwischen Menschen gemacht. Daher spiegelte sich die Entwicklung des amerikanischen Sports in dieser Zeit im Aufkommen von Mannschaftssportarten wider, die sich auf Wettbewerb, Regeln, Allianzen zwischen Vereinen, Spielergebnisse, Daten- und Aufzeichnungen sowie die Verbreitung von Informationen über Sportarten und Sportler konzentrierten.

Bereits in den 1840er und 1950er Jahren hatten junge Männer und Jungen die Tradition, mit Stöcken und Bällen zu spielen. Das Spiel, das ursprünglich aus dem englischen Cricket hervorging, entwickelte sich schließlich zu einer amerikanischen Sportart – Baseball, die im 19. Jahrhundert gespielt wurde. In der zweiten Hälfte entwickelte es sich zum wichtigsten Sportereignis in den Vereinigten Staaten.

Obwohl der Begriff „Baseball“ existierte, galten in dieser Zeit in den Vereinigten Staaten unterschiedliche Regeln. Im Jahr 1845 Alexander Cartwright, ein Bankangestellter, schrieb die Baseballregeln. Die New York Knickerbockers, bei denen er als Sekretär fungierte, führten dieses Regelwerk in den folgenden Jahren landesweit ein. Als New York nach und nach zur größten und einflussreichsten Stadt der Vereinigten Staaten wurde, wurde dieses Regelwerk nach und nach überall akzeptiert. Daher wurde ihm der Titel „Vater des amerikanischen Baseballs“ verliehen.

▲Alexander Cartwright

In den 1850er und frühen 1860er Jahren wurde der Baseballsport in New York allmählich stärker und seine Regeln wurden bei den Spielern beliebt. In Städten und Vororten sind immer mehr Baseballvereine entstanden, die sich aus Menschen verschiedener Berufsgruppen zusammensetzen, was auch bedeutet, dass immer mehr Mannschaften anfangen, sich mit Baseball zu beschäftigen. Die Entwicklung des Baseballs hat öffentliche Aufmerksamkeit erregt und mehr Zuschauer angezogen. Baseball ersetzte die ungesunden körperlichen Aktivitäten in Bars und kommerziellen Unterhaltungshallen und gleichte körperliche Schwäche und Aktivitäten im Freien aus, die durch langes Sitzen verursacht wurden.

 Thomas W. Higginson, ein damals berühmter amerikanischer Schriftsteller, nannte seine eigenen Baseball-Erfahrungen in den 1850er Jahren als Beispiel und veröffentlichte einen Artikel im Atlanta Monthly. Der Artikel ging davon aus, dass Baseball, ein Outdoor-Wettkampfsport, den Körper der Menschen stärken kann, und beschrieb die Spieler als „männliche, gutaussehende und eifrige Gesichter“. Higgins und diejenigen, die den Sport unterstützen, fordern diejenigen, die ihr Gehirn überbeanspruchen, auf, nach draußen zu gehen und auf Baseball-Diamanten Sport zu treiben.

Baseball nimmt einen Platz unter den Sportarten ein, die in den Vereinigten Staaten von allen sozialen Schichten, Rassen und ethnischen Gruppen ausgeübt werden. Bis 1866, beim zehnten Jahrestreffen der National Association of Base Ball Players in New York, wurden 212 Baseballclubs aus allen Bundesstaaten Mitglieder der Vereinigung. Historiker Ronald Story hat die Attraktivität von Baseball im frühen Amerika untersucht und herausgefunden, dass der Ruf des Baseballs durch seinen Ruf als gutes Ventil für gewalttätige junge Männer etwas geschwächt wurde. Es hat andere Bereiche übertroffen und den Spielern einen gewissen sozialen Status und hohen Respekt eingebracht.

Im gesamten 19. Jahrhundert spielte Baseball weiterhin eine wichtige Rolle unter den Mannschaftssportarten der Männer in den Vereinigten Staaten. Selbst während des Bürgerkriegs war Baseball bei Soldaten an der Front weit weg von ihrer Heimat beliebt. Militäroffiziere und Soldaten aus verschiedenen Staaten spielten während des Krieges weiterhin Baseball. Die Truppen des Südens lernten den Sport von Kriegsgefangenen aus dem Norden. Nach dem Krieg brachten diese Soldaten Baseball in alle Teile des Landes. Ein weiterer starker Beweis für die Entwicklung des Baseballs ist, dass durch die Förderung von Veteranen der Unionsarmee die Mitgliederzahl der National Baseball Players Association von 62 Clubs im Jahr 1860 auf 91 Clubs aus zehn Bundesstaaten bis zum Ende des Krieges im Jahr 1865 anstieg.

Der Geist und die Kultur des Baseballs

Die amerikanische Baseballkultur besteht seit mehr als hundert Jahren und ist sogar in das amerikanische Blut integriert. MLB (Major League Baseball) ist nicht nur eine der vier großen Sportligen und gilt als die höchste Profiliga der Welt, sondern auch wegen seiner Kombination aus Zusammenarbeit, Konfrontation und Spaß ist Baseball in Nordamerika äußerst beliebt.

Regel

Sie können nur gewinnen, indem Sie Ihrem Gegner direkt gegenübertreten. Egal wie weit Sie vorne sind, Sie müssen dem Angreifer mutig entgegentreten, um zu gewinnen. Es ist unmöglich, durch Zeitverschwendung wie beim Fußball oder Basketball zu gewinnen. Darüber hinaus bietet Baseball auch eine gute Erklärung für die Beziehung zwischen Individuen und Kollektiven. Egal wie gut Sie alleine sind, auch wenn Sie ein Pitcher sind, müssen Sie sich immer noch darauf verlassen, dass Ihre Teamkollegen den Ball fangen und weitergeben, um die Anzahl der Outs zu vervollständigen. Wenn Sie ein Schlagmann sind, egal wie stark Sie sind, müssen Sie abwechselnd in der Reihenfolge der Linie angreifen. Es ist unmöglich, den Ball im kritischen Moment wie beim Fußball oder Basketball dem besten Spieler zuzuspielen.

 Taktik

Baseball fördert auch einen Opfergeist, wie z. B. Opferschläge, Selbstmordschläge, Opferschläge usw., was bedeutet, dass man seine eigenen Daten verliert, um mehr Punkte für das Team zu erzielen. In Bezug auf die Spielkultur bedeutet es, die Schwachen nicht zu schikanieren. Wenn Sie beispielsweise mit einem großen Punktestand in Führung liegen, sollten Sie gemäß der Baseballkultur keine Taktiken wie Basenstehlen oder Schlagen anwenden, um Ihren Vorsprung auszubauen.

Off-Field-Kultur

Es herrscht eine familiäre Atmosphäre. Das englische Wort für Home Plate im Baseball heißt „home“, was „Heim“ bedeutet. Verglichen mit der Spannung beim Basketball oder Fußball herrscht in der Szene eines Baseballspiels eher eine warme, familiäre Atmosphäre. Nicht nur Vater und Sohn, sondern auch Mutter und Tochter, so entspannt wie ein Picknick. Gleichzeitig wird Baseball von Generation zu Generation weitergegeben. In den Vereinigten Staaten erzählt ein Großvater seinem Enkel, dass er einmal Joe DiMaggio beim Spielen zugesehen hat, und sein Vater wird seinem Sohn erzählen, dass er einmal zugesehen hat Hank Aaron Wenn er einen Homerun schafft, werden die Kinder von heute eines Tages ihren Kindern sagen, dass er jede Bewegung beobachtet hat Albert Pujols in den großen Ligen gemacht. Der Grund, warum diese Art der Vererbung erreicht werden kann, liegt nicht nur darin, dass Baseball eine nationale Unterhaltung ist, sondern auch darin, dass die genauen und aussagekräftigen Statistiken des Baseballs es den Menschen ermöglichen, Spieler aus verschiedenen Epochen leicht zu vergleichen, ohne dass eine Kluft zwischen Guan Gong und Qin Qiong entsteht. Verwirrt.

Inklusivität und Vielfalt: Barrieren abbauen

Eine der größten Stärken des Baseballs ist seine Fähigkeit, Menschen aus allen Gesellschaftsschichten zu vereinen. Von den Sandplätzen Brooklyns bis zu den Stadien der Major Leagues war Baseball ein Katalysator für gesellschaftlichen Wandel und Fortschritt. Ich werde nie die Wirkung vergessen, Spieler wie Jackie Robinson und Roberto Clemente das Feld betreten zu sehen, Barrieren niederzureißen und den Weg für zukünftige Sportlergenerationen zu ebnen.

Fazit: Ein Liebesbrief an Baseball

Als wir einen letzten Schwung um die Bases machen, wird uns klar, dass Baseball mehr als nur ein Spiel ist – es ist eine Lebenseinstellung. Von seinen bescheidenen Anfängen bis zu seinem Status als Nationalsport hat Baseball einen unauslöschlichen Eindruck in der amerikanischen Psyche hinterlassen. Nehmen Sie sich also einen Moment Zeit, um die Sehenswürdigkeiten, Geräusche und Gerüche des Baseballstadions zu genießen, egal ob Sie ein eingefleischter Fan oder ein Gelegenheitsbeobachter sind. Denn letztendlich geht es beim Baseball nicht nur um Sieg oder Niederlage – es geht um die gemeinsame Erfahrung, Teil von etwas zu sein, das größer ist als wir selbst.

 Egal, ob Sie ein eingefleischter Baseball-Fan sind o. Wenn Sie von der Idee, Ihre Baseballfähigkeiten zu verbessern, fasziniert sind, sollten Sie es in Betracht ziehen Galileo-Sport und Baseballkäfig . Wir bieten eine Reihe amerikanischer Baseballkäfige an, mit denen Sie Ihre Fähigkeiten verbessern können.

Nutzen Sie die Möglichkeiten und geben Sie sich die Chance zu gewinnen. Schließlich verdient jeder Anerkennung und jeder kann sich durch hartes Training verbessern!
Wenn Sie ein Bedürfnis haben, Bitte kontaktieren Sie uns umgehend, Sie können uns auch einen Kommentar hinterlassen, wir antworten gerne für Sie! 

 

0 Kommentare

Hinterlassen Sie uns eine Nachricht

Bitte beachten, dass deine Kommentare vor der Veröffentlichung genehmigt werden müssen