Drei große Highlights: Die Führung bei den French Open 2024

Drei große Highlights: Die Führung bei den French Open 2024

Die French Open 2024 beginnen am 26. Mai. Den jungen Leuten fehlen nur die vier Grand Slams. Dieses Jahr scheint mir die beste Chance zu sein, wer 1995 oder 2000 geboren ist , Alcaraz Wenn der spanische König dieses Jahr in Roland Garros bestehen kann, wird er auch der erste Nicht-Big-Three-Spieler seit 20 Jahren sein, der die Meisterschaft in Wimbledon und den French Open gewinnt. Tsitsipas, Rude, Rublev, Medvedev, Rune und andere sollten nicht unterschätzt werden.

Galileo-Sport- ein globaler Anbieter von Tennisnetz - beschlossen, die Wahrheit über die neuesten Ergebnisse der Studie ans Licht zu bringen French Open 2024.

Update:

Die French Open 2024 werden offiziell eröffnet und die erste Runde wird drei Tage lang ausgetragen. Den Auftakt auf dem Centre Court spielt der vierfache Grand-Slam-Sieger Naomi Osaka, gefolgt von Alcaraz gegen Wolff und dem nächtlichen Finale des Fokuskampfes zwischen Murray und Wawrinka. Wenn Murray verliert, wird es höchstwahrscheinlich der letzte Tanz des berühmten Spielers bei den French Open sein. Der alte und neue Dialog zwischen Gasquet und Coric wird im Susan-Lenglen-Stadion untergebracht, wo auch zwei ehemalige Turniersieger Ostapenko und Krejcikova auftreten werden, der neue Meister der Madrider Station strebt einen guten Start im Simon-Mathieu-Stadion an.

Die „Riesen“ sind nicht mehr im Ruhm

Umbesetzungen im Herrentennis

Nachdem sich der Schweizer König Federer vom Platz verabschiedet hatte, Nadal und Djokovic wurde zur letzten Hoffnung der Fans in der „Big Three“-Ära. Allerdings hat „Dena“ in diesem Jahr angesichts der aufstrebenden jüngeren Generation begonnen, seinen Ruhm zu verlieren, und seine Wettbewerbsfähigkeit ist nicht mehr so ​​gut wie zuvor.

Für Nadal, den 14. French-Open-Champion, wird die Saison 2024 höchstwahrscheinlich seine letzte Profisaison sein, da er fast das gesamte Jahr 2023 mit der Erholung von Verletzungen und den ungünstigen Umständen von sieben Siegen und vier Niederlagen in den ersten vier Turnieren im Jahr 2024 verbracht hat Es war einst zweifelhaft, ob Nadal bei diesen French Open auftreten würde.

Jetzt, wo er nach Roland Garros kommt, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass er seine 19. French Open-Reise beginnen wird.

Im Gegensatz zu den vorherigen 18 Teilnehmern wird Nadal dieses Mal nicht als gesetzter Spieler spielen. Das bedeutet, dass er ab der ersten Runde gegen jeden in den Top Ten antreten kann, einschließlich Djokovic, Alcaraz und Sinner.

Einst war Nadal für seine Hartnäckigkeit auf dem Platz bekannt. Aufgrund seines Alters und seiner Verletzungen kann er jedoch nicht mehr mit der Geschwindigkeit junger Spieler mithalten, auch wenn seine Siegesquote bei Roland Garros bei bis zu 97 % liegt. Seine Chancen, die Trophäe in diesem Jahr zu gewinnen, sind gering.

Wenn der Zeitzeiger das Jahr 2024 erreicht, gilt nicht nur Nadal, sondern auch der 37-Jährige Djokovic ist dem Zeiteinbruch nicht entgangen: Er blieb im Halbfinale der Australian Open, der dritten Runde von Indian Wells und Monte Carlo stehen. Er verpasste das Finale des Masters und hat in dieser Saison bisher noch keine Meisterschaft gewonnen .

Während die „Großen Zwei“ im Niedergang begriffen sind, sind die jungen Leute auf dem Vormarsch. Der schillerndste neue Star in diesem Jahr ist kein Geringerer als der neue Australian-Open-Champion Sinner, der derzeit den zweiten Platz in der Weltrangliste erreicht hat Druck auf Djokovic, Punkte zu behalten.

Wenn Sinner das Halbfinale der French Open erreicht, muss Djokovic gewinnen, um den Titel als Nummer eins der Welt zu behalten. Wenn Sinner das Finale erreichen kann, wird sich dieser jüngere Spieler die Nummer eins der Welt sichern.

Neben Sinner sind in dieser Saison auch Alkaraz, Zverev, Tsitsipas, Rude, Rublev und andere äußerst konkurrenzfähig.

Interessant ist, dass es von den vier Grand Slams nur den jungen Leuten nicht gelungen ist, die French Open zu durchbrechen. Da die „zwei Giganten“ ihre Ziele auf dem Platz zunehmend nicht erreichen können, ist dieses Jahr zweifellos die beste Gelegenheit, die „ Schauen Sie sich nur die Generationen nach den 95ern und 00ern an, die die Nase vorn haben.

Die weibliche Version von „The King of Clay“

Es wird erwartet, dass es herausragend sein wird

Wenn das Herrentennis in diesem Jahr in Roland Garros eine seltene Gruppe von Helden ist, wird erwartet, dass das Damentennis herausragt, egal ob er nach seiner bisherigen Bilanz bei den French Open oder seiner Leistung in dieser Saison urteilt, Swiatek ist die Nummer 1 der Welt der wohlverdiente Favorit auf den Gewinn der Meisterschaft.

Swiatek, die die „Champion-Dürre“ der Saison bei der WTA1000 Doha Station durchbrochen hat, ist in der Tat die herausragendste Spielerin im Damentennis der letzten Zeit, insbesondere nach ihrem Einstieg in die Sandplatzsaison hat sie bisher nur ein Spiel verloren und 14 Spiele gewonnen.

Die einzige Niederlage gab es bei der WTA500 Stuttgart, als sie im Halbfinale gegen die an Nummer 4 gesetzte Rybakina antrat. Sie zog das Spiel bis in den letzten Satz hinein, verlor aber letztlich mit Bedauern und wurde die einzige Spielerin, die die Meisterschaft in einem Sandplatzspiel gewann von Swiatek in dieser Saison.

Nachdem sie ihre erfolglose Titelverteidigung in Stuttgart beendet hatte, wechselte Swiatek sofort zum WTA 1000 Madrid Masters, wo sie noch nie die Meisterschaft gewonnen hatte. In Madrid besiegte Swiatek die Nummer zwei der Welt, Sabalenka, mit 2:1 und gewann erneut.

Bei der WTA1000 Rome Station besiegte Swiatek Sabalenka in zwei Sätzen und gewann seinen vierten Titel in dieser Saison und seinen 21. Karrieretitel. Bisher macht Swiatek mit seiner unaufhaltsamen Stärke große Fortschritte.

Es ist erwähnenswert, dass Swiatek seit ihrem Debüt bei den French Open im Jahr 2019 eine Gesamtbilanz von 28 Siegen und 2 Niederlagen bei den French Open vorweisen kann und drei Meisterschaften im Dameneinzel gewonnen hat, insbesondere bei den letzten beiden aufeinanderfolgenden Meisterschaften die Erfahrung, von Zheng Qinwen und Muchova in den letzten Satz hineingezogen zu werden.

Verglichen mit dem Australian Open-Rekord von 0 Siegen und 17 Siegen, dem Wimbledon-Rekord von 0 Siegen und 4 Niederlagen und dem US Open-Rekord von 16 Siegen und 4 Niederlagen ist Swiateks Leistung bei den French Open tatsächlich zu gut.

Auf der anderen Seite haben ihre Konkurrenten in den letzten Jahren mittelmäßige Ergebnisse bei den French Open erzielt. Sabalenkas bestes Ergebnis ist das Halbfinale, Gauffs bestes Ergebnis ist der zweite Platz und Rybakinas bestes Ergebnis ist das Viertelfinale.

Bei den diesjährigen French Open wird sich natürlich die Frage stellen, ob Swiatek seinen Titel so verteidigen kann, wie er es sich wünscht, oder ob er durch die Beliebtheit unterlegen wird. Wenn sie den Susan Lenglen Cup verteidigen kann, wird der polnischen Königin das Kunststück von drei gelingen aufeinanderfolgende French-Open-Titel im Dameneinzel.

Acht Mann starke chinesische Legion

Können wir einen weiteren Durchbruch erzielen?

Diesmal hat die chinesische Legion 8 Spielerinnen, darunter Zhang Zhizhen, Zheng Qinwen, Yuan Yue, Wang Xinyu, Wang Xiyu, Zhu Lin, Wang Yafan und Bai Zhuoxuan, direkt für die Hauptziehung der French Open qualifiziert Das Aufgebot ist immer noch stark und nur noch Zhang Zhizhen ist für das Herrentennis verantwortlich.

Darunter, Zheng Qinwen wird unter den ersten acht gesetzten Spielerinnen im Dameneinzel spielen. Dies ist auch die höchste gesetzte Platzierung für chinesische Spielerinnen im Grand-Slam-Einzel, nachdem Li Na zurückgetreten ist

Als gesetzte Spielerin wird Zheng Qinwen den Vorteil haben, auf Arbeit zu warten. Wenn sie jedoch bei den French Open den Durchbruch schaffen und ins Viertelfinale einziehen will, muss sie noch einen besseren Zustand und einen Weg zum Sieg finden.

Vor einigen Tagen hat das Trainerteam von Zheng Qinwen seinen Rücktritt bekannt gegeben. Es bleibt abzuwarten, welche Auswirkungen dies auf die Reise von Zheng Qinwen bei den French Open haben wird.

Bei den French Open im letzten Jahr hinterließ Wang Xinyu, die sich mit Hsieh Su-wei zusammentat, um ihren ersten Grand-Slam-Titel im Damendoppel zu gewinnen, einen tiefen Eindruck Dieses Jahr hofft sie, die Außenwelt erneut zu überraschen.

Dank seiner starken Leistung in Hartplatzspielen zu Beginn dieses Jahres stieg Yuan Yues Einzel-Weltrangliste auf den 36. Platz. Auf dem Sandplatz, wo er nicht gut ist, versucht Yuan Yue, seinen Rhythmus im Spiel zu finden. Auch Wang Xiyu, Zhu Lin, Wang Yafan und Bai Zhuoxuan sammeln Kräfte und streben nach guten Ergebnissen bei den French Open.

Im Herrentennis wird Zhang Zhizhen, der in Rom Geschichte geschrieben hat, ebenfalls mit einem 42. Platz an den Start gehen, was auch die höchste Einzelplatzierung in der Geschichte des Herrentennis auf dem Festland darstellt.

Letztes Jahr schrieb Zhang Zhizhen bei den French Open Geschichte und erreichte als erster festlandchinesischer Spieler seit der Open-Ära die Top 32 des Herren-Einzels bei einem Sandplatz-Grand-Slam-Event. Auch bei den diesjährigen French Open meldete sich Zhang Zhizhen zur Teilnahme an Im Doppelwettbewerb ist die Belastung für den „ersten Bruder“ nicht gering.

Letzte Worte

Letztendlich sind die French Open mehr als nur ein Tennisturnier; sie sind eine Feier des menschlichen Geistes und des Strebens nach Größe. Wenn wir auf die Spannung und Spannung der Ausgabe 2024 zurückblicken, erinnern wir uns an die Momente des Triumphs. Die Schlachten wurden ausgetragen und die Champions gekrönt. Und während wir sehnsüchtig auf das nächste Kapitel der Roland-Garros-Saga warten, tragen wir die Lehren und Erinnerungen dieses unvergesslichen Turniers mit uns herum.

 

0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass die Kommentare vor ihrer Veröffentlichung bestätigt werden müssen